SUPPLY CHAIN 4.0 BRAUCHT ZUKUNFTSFÄHIGE DIGITALE INFRASTRUKTUR

SUPPLY CHAIN 4.0 BRAUCHT ZUKUNFTSFÄHIGE DIGITALE INFRASTRUKTUR

Die Supply Chain im Gesundheitswesen ist heute ungenügend digitalisiert. Patientensicherheit und ungehobene Mehrwerte bleiben daher auf der Strecke. Bei Investitionsüberlegungen in die EDI-Infrastruktur ist zu überlegen, ob auf bestehende oder zukunftsfähige Lösungen gesetzt wird.

 

Um zu erläutern, was wir mit zukunftsfähiger Lösung meinen,  müssen wir zunächst definieren was wir unter Supply Chain 4.0 verstehen.

 

Grob gesagt lässt sich die Supply Chain in vier Phasen einteilen:

 

Fertigung
Beschaffung
Anwendung am Patienten
Post-use Monitoring

 

In einer idealen Welt ist der Warenfluss von den verarbeiteten Rohstoffen bis hin zum Post-use-Monitoring digital abgebildet und jederzeit abrufbar. Die Supply Chain 4.0 bindet alle zur Sicherheit und Automatisierung des Prozesses notwendigen Informationen […] Read more